Aktiv für den Ort

Gemeinsam mit den „Büscher Jungs“ den Vorplatz der Büschergründer Friedhofshalle gepflastert

Die Idee war schon älter und wurde bereits vor Jahren beim IKEK Förderprogramm zur Dorfentwicklung des Landes NRW eingereicht. Dort wurde sie leider als nicht förderfähig eingestuft. Trotzdem wurde sie weiterverfolgt. „Das kann so nicht bleiben“ stellte ich gemeinsam mit Ortsvorsteher Matthias Irle fest. Dann schritten wir zur Tat. Während ich einen Termin mit dem städtischen Bauhof, der die bisherige Erde-Kies Decke des Platzes entsorgte, koordinierte, aktivierte Matthias Irle die „Büscher Jungs“, deren Kopf er ist, um die Pflasterarbeiten auszuführen. Am letzten Wochenende war es dann soweit. Nach Vorarbeiten am Freitag habe ich zusammen mit ihnen den Platz am Samstagvormittag gepflastert, gerüttelt und gesandet. Die „Büscher Jungs“ sind ein tolles Team. Der Gemeinsinn der Gruppe ist schon klasse. Bereits im Vorfeld konnte ich die Finanzierung der Pflastersteine durch zwei ortansässige Unternehmen sicherstellen. Das Ergebnis kommt der Allgemeinheit zu Gute und kann sich sehen lassen. Eine gelungene Aktion. Für den Ort was tun. So kann ehrenamtliches Engagement ganz praktisch aussehen.