Einfach mal Danke sagen

Ich möchte mich bei allen bedanken, die besonders jetzt im Einsatz sind und sich für unsere Gesundheit, Sicherheit, Versorgung und Gesellschaft einsetzen!
Dafür war ich stellvertretend beim Krankenhaus und beim Altenzetrum in Freudenberg. Zusammen mit CDU-Stadtverbandsvorsitzendem Thomas Bertelmann habe ich ein kleines Geschenk übergeben und frohe Ostern gewünscht. Einrichtungsleiter Erhard Bender vom Altenzentrum Freudenberg und Christiane Elsner vom Krankenhaus haben sich sehr darüber gefreut. Das zeigt einmal mehr, dass trotz allen Umständen ein freundliches Danke immer angebracht ist und gut ankommt.

Stellvertretend für die vielen, die derzeit ehrenamtlich Schutzmasken herstellen, habe ich mich bei Birgit Bertelmann aus Büschergrund und Hannelore Hoffmann aus Hohenhain bedankt. Während Frau Bertelmann Masken im Schwerpunkt für die Familie und den Verwandtenkreis näht, fertigte Frau Hoffmann unter anderem 100 Schutzmasken für die “Atempause”, dem ehrenamtlichen Entlastungsdienst für pflegende Angehörige. Neben denen, die zurzeit im pflegerischen und medizinschen Bereich einen verantwortungsvollen und wichtigen Dienst tun, und denen unser Dank gebührt, dürfen wir auch die nicht vergessen, die diesen Dienst unterstützen oder erst ermöglichen. Ich bin von so viel Engagement echt überwältigt. Der kleine Blumengruß ist ein Zeichen der Anerkennung und Hochachtung für diese ehrenamtliche Arbeit.